Technologie

Unser Ethos wird durch Design, Technikspezifikation und die Qualität der Materialien umgesetzt, die uns besonders am Herzen liegt. So verwenden wir beispielsweise ausschließlich edelste Glucydur Unruhringe, im Gegensatz zu gleichwertigen Nickel-Legierungen, die in vielen teuren Luxus-Uhren zu finden sind. Neun Lagen anti-reflektiver Beschichtung werden auf beiden Seiten des Saphirglases aufgetragen und die B-EBE2000 Härtetechnologie macht Bremonts[1]Uhrengehäuse durchschnittlich siebenfach härter und kratzfester als die unserer Konkurrenten. Das Ergebnis ist eine herausragende Linie klassischer Uhren. Diese kompromisslose Qualität spiegelt sich in der 3-jährigen Garantie wider. 

TRIP-TICK ® Case Design

Watch

Alle Uhrengehäuse von Bremont verwenden die Trip-Tick® Konstruktion, die aus drei Teilen besteht. Diese sind:

  • Die Hartstahl-Lünette, die das Saphirglas einfasst.
  • Der zentrale Hauptteil der Uhr, der aus Titan oder einem mittleren Federgehäuse mit DLC-Beschichtung besteht.
  • Die Rückseite des Gehäuses aus Stahl und Glas.

Der separate Mittelteil bietet Flexibilität, sowohl in der Haltbarkeit als auch im Design. Hierdurch können wir Uhrengehäuse aus verschiedenen Metallen wie Titan herstellen, um das Gewicht der Uhr zu verändern. Zudem erhöht DLC die Vielfalt durch die Verwendung kontrastreicher Farben, um zwischen den Modellen zu unterscheiden.

Bremont B-EBE2000® Uhrengehäuse Behandlung

Alle Bremont Uhren werden mit der B-EBE2000® Technologie zur Härtebehandlung bearbeitet.  Bei diesem speziellen Schritt in der Gehäuseherstellung wird das Metall wärmebehandelt, mit Kohlenstoff bearbeitet und danach mit Elektronen beschossen. Dieser Vorgang steigert die Härte und Kratzfestigkeit von Edelstahl erheblich. Auf der Vickers Härteskala erzeugt  B-EBE2000® zum Beispiel Uhrengehäuse mit einem Wert von 2000Hv – was ungefähr dem Siebenfachen des Wertes von herkömmlichem Edelstahl entspricht, der für Uhrengehäuse verwendet wird.

Bremont Saphir Uhrenglas

Unser konvexes Saphirglas hat einen Härtewert von 9 auf der Mohskala. Das ist das Äquivalent von 2000Hv auf der Vickerskala. Unbehandeltes Glas reflektiert Licht, was die Lesbarkeit der Zeiger erheblich beeinträchtigt. Deshalb werden beide Seiten des Glases in einem luftleeren Umfeld per Dampf mit anti-reflektierender Beschichtung versehen, die die Reflexion für optimale Lesbarkeit auf unter 0,5 % herabsenkt. 

OVER ENGINEERING

Eigenschaften bei manchen Modellen erhältlich

MBII Open Back

BREMONT ROTO-CLICK®

Zahlreiche Bremont Uhren wurden von einem leeren Blatt Papier ausgehend entworfen. Eine neue Lünette-Technologie wurde entwickelt und firmenintern bei mehreren Modellen integriert, u. a. bei der MB Linie. Die Lünette rotiert, während sie über vier Kugellager gleitet, die sich mit dem Uhrwerk verbinden, um bei jeder vollzogenen Minute den angenehmsten Klick zu erzeugen.  

STOSSFESTES UHRWERKLAGER

Das ursprünglich von Bremont für das MB Uhrensortiment entwickelte einzigartige gummierte Uhrwerklager beinhaltet das Innenleben der Uhr. Ein flexibler Ring verbindet das Lager mit dem Außengehäuse, um Stöße abzufangen und dem inneren Gehäuse und dem Uhrwerk zu ermöglichen, im Umlauf zu sein. 

ANTI-MAGNETISCHER FARADAYSCHER KÄFIG

Viele Bremont Modelle wurden dazu entwickelt, den verheerenden Auswirkungen von Magnetismus auf das Uhrenwerk standzuhalten. Da nur begrenzter Raum verfügbar ist, wird dies erreicht, indem das Uhrwerk von einem Faradayschen Käfig aus Weicheisen umgeben wird. Alle potenziell schädigenden magnetischen Felder werden um das Uhrwerk herum abgeleitet.